Deutsche Kata-Meisterschaften: Der Titel ist wieder in Speyer

0
95

Thomas Hofmann
Bei den deutschen Judo Kata Meisterschaften holten die beiden Speyrer Judoka Daniel Koliander und Thomas Hofmann wieder den Meistertitel zurück nach Speyer. Mit Sieg in der Vorrunde sowie Vorsprung in der Finalrunde der besten 4 sicherten sich die beiden den 6. Titel in der modernen Selbstverteidigung Kodokan Goshin Jutsu. Diese besteht aus waffenlosen Angriffen sowie je 3 Angriffen mit Messer, Stock und Pistole.

Jürgen Mohr (JSV Speyer) und Reinhard Köhler (BC Zeiskam) auf Platz 2 der Vorrunde in der Katame no Kata gelistet, konnten trotz starker Leistung in der Finalrunde diesen Platz leider nicht verteidigen und mussten sich erneut mit dem unliebsamen 4. Platz begnügen.

In der Ju no kata zeigten Daniel Koliander (JSV Speyer) mit Mirjam Berrensdorff (Judokan Landau), dass trotz Trainingsrückstand mit ihnen zu rechnen ist. Sie schlossen die Vorrunde als Fünfter ab.

Von der Dürkheimer Judo Vereinigung zeigten Elke und Uli Bröckel in der Ju no kata zwei starke Durchgänge. Sie konnten sogar den Abstand auf die amtierenden Vize-Weltmeister im Finale verringern und holten sich die Silbermedaille.

Herzlichen Glückwunsch!

Auch der DJB berichtete: https://www.judobund.de/aktuelles/detail/deutsche-kata-meisterschaften-4972/