Taiso

Taiso wird vom DJB als das „vierte Element des Judo“ bezeichnet.

Was ist Taiso

Das Taiso-Logo

Nach Yoga aus Indien und Tai Chi aus China, kommt jetzt das japanische Taiso zu uns nach Deutschland!
Die Judonationen Japan und Frankreich haben die vielseitige Bewegungsform schon seit etlichen Jahren in das Vereinstraining integriert. Im Mutterland des Judosports wird Taiso gar im morgendlichen Rundfunk-Programm ausgestrahlt und von Judoka und Nicht-Judoka gleichermaßen praktiziert.
DJB und NWJV sind begeistert von dieser „alten, neuen“ Sportbewegung. Viele inhaltliche Übungen gehören bei Judo-Trainern und Athleten bereits zum Repertoire. Neu ist dabei der Ansatz, diese traditionellen japanischen Übungsformen unter dem Begriff Taiso zu etablieren und so attraktiv für den Sportmarkt zu machen.
In Zukunft soll Taiso als viertes Element des Judosports etabliert werden und somit einer großen Zielgruppe attraktive Bewegungsmöglichkeiten im Judosport ermöglichen. Dann heißt es Kata, Randori, Shiai und Taiso!
Taiso kennt keine Grenzen bezüglich Alter, Geschlecht, Kraft oder Gewicht. Diese Sportbewegung ist für jeden Menschen passend.

Taiso-Plattform
Auf der Taiso-Plattform https://djb-taiso.dokume.net sind viele Taiso-Übungen als kleine Videosnips hinterlegt. Zudem können sich interessierte Vereine mit dem Taiso-Konzeptpapier intensiv mit den Inhalten beschäftigen und es stehen im Material-Bereich Logos und einige Bilder für die Vereinswerbung zur freien Verfügung.
In Zukunft sollen weitere Videos, darunter auch kleine Workouts, folgen.

Übungen auf der Taiso-Plattform
Ihr sucht nach einfachen Mobilisationsübungen oder allgemeinem Übungen zur Dehnung?
Kein Problem mit der neuen Anordnung der Videos.
Auf der überarbeiteten Taiso-Plattform https://djb-taiso.dokume.net werden die Videos in die fünf Überkategorien
– Übungen zur Mobilisierung
– Allgemeine Übungen
– Judospezifische Übungen
– Übungen zur Atemtechnik sowie
– Übungen aus Budo- und weiteren Sportarten
unterteilt.

  • Einfach die gewünschte Oberkategorie anklicken
  • Je nachdem weitere Unterkategorie auswählen
  • und für leichte, mittlere oder schwere Übungen entscheiden
  • Die Bedieneroberfläche ist intuitiv gehalten und bietet dem Trainer, Übungsleiter oder Nutzer zu Hause eine einfache Auswahl der Videos. Dadurch ist eine bessere Nutzung für die Trainingszusammenstellung möglich.
  • Mit Hilfe des Taiso-Konzeptpapiers könnt ihr euch in die Materie einarbeiten und ein spannendes Training ausarbeiten.

Taiso als Chance in Corona-Zeiten
Taiso ist in Zeiten von Corona eine interessante, kontaktlose Alternative zum Vereinstraining.
Neben der Ansprache einer großen Zielgruppe und der Variabilität in den Übungen, ist die Möglichkeit der alleinigen Übungsdurchführung ein großer Vorteil von Taiso.
Die Judovereine in Deutschland müssen während der Corona-Pandemie andere Wege gehen und sich neu erfinden. Taiso bietet eurem Verein diese Möglichkeit und kann auch bei verschärften Bestimmungen durchgeführt werden – Abstand halten, Taiso machen und Schwitzen lautet die Devise!
Das Ziel ist es, mit Taiso eine weitere Komponente im Judotraining anzubieten, es bekannt zu machen und so neue Mitglieder auf dem Sportmarkt zu akquirieren.
Hier findet ihr das Konzept als PDF-Datei (ca. 1300 kb):


Taiso-Aktionstage
Nach dem erfolgreichen Taiso-Aktionstag sollen nun auch die Landesverbände und Vereine Tasio-Tage anbieten können. Bei allgemeinen Rückfragen könnt ihr euch an Breitensportreferentin des DJB Nana Tsimakuridze wenden: NTsimakuridze@judobund.de
Hier findet ihr Taiso-Plakate und mehr zum Download: https://djb-taiso.dokume.net/downloads.php