Lockdown bis 18.04.2021 verlängert

0
371

Verlängerung des Lockdowns bis 18.04.2021
Die Lage ist unübersichtlich – Sport ist aktuell größtenteils nur im Freien bis 5 Personen aus 2 Hausständen unter Einhaltung des Abstandsgebotes erlaubt. Erkundigt euch bitte bei eurer Kommune!

Übersicht über die geplanten Öffnungsschritte in Deutschland

Lockdown erneut verlängert – Kontaktsport bleibt verboten
Der bundesweite Lockdown wurde bis zum 28.03.2021 verlängert mit teils minimalen Lockerungen im gesellschaftlichen Leben. Das Sporttreiben in Räumen oder mit Kontakt ist aber weiterhin verboten. Mehr Informationen findet ihr beim DJB (siehe Link).
DJB-Vorstandssprecher Frank Doetsch: „Ein (judospezifisches) Workout, eine gemeinsame Taiso-Session oder ein anderes Mitmach-Angebot im Park oder auf dem Außengelände des Vereins ist bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 50 Neuinfektionen aber möglich. Nutzt zumindest diese Gelegenheit bei gutem Wetter, um einen Teil der Vereinsmitglieder zusammenzubringen“. Wichtig ist hierbei, zuvor die Werte in eurer Region zu prüfen und ggf. die örtlichen Behörden zu benachrichtigen.

https://www.judobund.de/aktuelles/detail/lockdown-verlaengert-kontaktsport-weiterhin-verboten-4465/

Lockdown verlängert
Bund- und Länder haben den Lockdown bis 31.01.2021 verlängert. Der Vereinssport ist weiterhin verboten.
Für mehr Informationen siehe unter anderem https://www.judobund.de/aktuelles/detail/lockdown-verlaengert-vereinssport-weiterhin-verboten-4389/
DOSB-Initiative #SupportYourSport: https://www.judobund.de/aktuelles/detail/rette-deinen-sportverein-mit-crowdfunding-4392/

Lockdown ab 16.12.2020
Durch die Beschlüsse vom 13.12.2020 wurden Lockdown/ Shutdown deutlich verschärft und die Vereine dürfen bis zunächst 10.01.2021 keine Sportangebote in Gruppen/ Sporthallen durchführen (es gibt Ausnahmen für Bundes- und Landeskaderathleten sowie Bundesliga-Kämpfer). Alle Judoka finden u.a. hier Trainingsvideos: https://djb.dokume.net/

Verlängerung des Lockdown “light”
Veröffentlichung des DJB vom 07.12.2020: Lockdown verlängert_Kreativität gefragt