Trauer um Wilhelm Eschmann

0
265

Wilhelm Eschmann ist verstorben – Ludwigshafen/ Rhein, 25.11.2019 (Text: Peter Nicklas)

Ein Judoka der ersten Stunde ist verstorben. Wilhelm Eschmann vom ESV Ludwigshafen und der TG Limburgerhof ist am 20. November im Alter von 82 Jahren verstorben.

Wilhelm Eschmann, Träger des 4. Dan, leitete über Jahrzehnte hinweg als Abteilungsleiter die Geschicke im ESV Ludwigshafen. Ebenfalls viele Jahrzehnte war er als Übungsleiter auf der Judomatte aktiv.

Im Judoverband Pfalz war er bei Kyu– und Danprüfungen als Prüfer tätig. Auch als Landeskampfrichter stand er in der Anfangszeit auf der Matte.

Wilhelm Eschmann begann im Jahr 1955 mit dem Judosport bei PSV Ludwigshafen. Kurze Zeit später trat er in den ESV Ludwigshafen ein, welchem er bis zu seinem Tod treu blieb. Ende der siebziger Jahre zog er nach Limburgerhof. Dort engagierte er sich auch bei der TG Limburgerhof im Jugendbereich als Trainer.

Wilhelm Eschmann war eine Persönlichkeit.
Die Judogemeinde trauert um einen engagierten Judosportler.