Judo Kata Weltmeisterschaften in Cancun. Rückblick

Die beiden Deutschen Meister der Kodokan Goshin Jutsu Daniel Koliander und Thomas Hofmann vom JSV Speyer wurden vom DJB für die Weltmeisterschaften 2018 in Mexiko nominiert.

Um sich optimal vorzubereiten, erfolgte die Anreise bereits freitags Abend bevor Sonntag die übliche Akkreditierung und Anzugskontrolle durchgeführt wurde. Es wurden einige Trainingseinheiten bei 30 °zur weiteren Vorbereitung durchgeführt bis es dann am Dienstag für die beiden auf der Tatami ernst wurde.

Die Auslosung zusammen mit den amtierenden spanischen Europameistern versprach gute Chancen auf den erhofften Finaleinzug. Dies gelang auch gegen die dritten der Europameisterschaften aus der Schweiz sehr deutlich. Überraschenderweise lag allerdings das polnische Team 2 Punkte vor den Pfälzern.(Bei der EM im Mai waren die Deutschen 40 Punkte im Vorteil).

Hier zeigt sich leider eine unterschiedliche Sichtweise der Internationalen Wertungsrichter auf die gebotenen Demonstrationen. Im Finale gelang Daniel und Thomas eine Punktsteigerung die allerdings nicht genügte um die Polen zu überholen. Damit blieb für das PfälzerTeam unter den 15 Paaren ein guter 6.Platz in der Welt. Darauf gilt es weiter aufzubauen nach Platz 7 aus dem Jahr 2016.