Richtlinien des Deutschen Jugendpokal U14, U16 und U18 für 2017

Bei der Jugendausschuss-Sitzung (des DJB, April 2017) wurden die Regularien des Deutschen Jugendpokals überarbeitet.
Ein Überblick der Richtlinien ist auf der DJB Homepage zu finden.

KURZFASSUNG DER NEUERUNGEN:

  • Hochstellen ist erlaubt
  • Dadurch bedingt besteht ein Mindestgewicht für das Hochstellen in die „_Plus_-Gewichtsklasse”.
  • Dadurch bedingt muss jede Mannschaft um teilnehmen zu dürfen in der Lage sein, in mindestens 3 Gewichtsklassen aktiv kämpfen zu können.
  • Insgesamt können 10 Judoka pro Mannschaft gemeldet bzw. eingewogen werden.
  • Alle gemeldeten Judoka müssen zum Zeitpunkt der Veranstaltung (Landes- und Bundesentscheid) über ein gültiges Einzelstartrecht für den Verein verfügen, für deren Mannschaft sie gemeldet wurden.
  • es gibt kein Hikiwake bei Einzelkämpfen.
  • Das Abschenken von Einzelkämpfen ist verboten und führt dazu, dass der Einzelkampf, sowie der komplette Mannschaftskampf „zu-Null” verloren ist.
  • die Gewichtsklassen und Richtlinien für den Deutschen Jugendpokal U18 sind festgelegt in den Richtlinien zum Deutschen Jugendpokal U18
  • In der Altersklasse U18 ist eine DJB-Wettkampflizenz erforderlich, sowie die Meldung über das DJB Portal.

Die Richtlinien im Überblick als PDF (mit ergänzenden Erklärungen) findet man hier und als pdf: